Teilnehmerbroschüre 2017

Teilnehmerbroschüre Hier Teilnehmerbroschüre als Download
weiter


 

TAXI-KATALOG

TAXI-KATALOG Hier geht es zu der aktuellen Ausgabe
weiter


 

Abonnement taxi heute:

Vorteilsabo taxi heute
Ja, liefern Sie mir taxi heute ab der nächsten Ausgabe für mindestens 1 Jahr (= 8 Ausgaben) zum derzeit gültigen Jahresabonnementpreis von € 51,20 inkl. MwSt zzgl. € 6,80 Versand (Inland).
weiter ...


Teilnehmende Marken 2017

Hersteller-Angebot


Angebot für Taxi-Hersteller


Die Hersteller werden mit verschiedenen Taximodellen zu Europas größtem Taxi-Vergleichstest antreten. Bei dieser von der Fachzeitschrift „taxi heute“ organisierten Veranstaltung werden diese Fahrzeuge bei diversen Testfahrten bewertet. Als Fachjury agieren dabei rund 50 Taxi- und Mietwagenunternehmer aus ganz Deutschland. Die Einschätzung der Taximodelle erfolgt nach genau definierten Bewertungskriterien, die pro Modell innerhalb der beiden Fahrzeugkategorien Limousinen und Kombis sowie Maxi- und Kompakt-Vans ausgewertet werden. Dadurch bekommen die jeweiligen für den Taxi-Alltag ganz spezifischen Kriterien eine größere Gewichtung. Teilnehmen dürfen nur Taximodelle, die über ein werkseitig bestellbares Taxipaket verfügen und auch damit ausgerüstet antreten. Alle Fahrzeuge müssen in der Farbe Hellelfenbein lackiert oder beklebt sein.

Der Anmeldeschluss für die Nennung von Fahrzeugen ist der 28. Februar 2017.


Der Wettbewerb ist in zwei Kategorien aufgeteilt:

  1. Limousine und Kombi
  2. Kompakt-Vans (bis zu maximal sieben Sitzplätzen) und Großraum-Vans (mit einer Zulassung bis maximal neun Sitzplätzen)

In den Kategorien Limousine / Kombi sowie Kompakt-/ Großraum-Van werden Sieger für folgende Bereiche ermittelt.

  • Sieger und damit Taxi des Jahres 2017 in der Bewertung Wirtschaftlichkeit
  • Sieger und damit Taxi des Jahres 2017 in der Bewertung Funktionalität
  • Sieger und damit Taxi des Jahres 2017 in der Bewertung Komfort
  • Sieger und damit Taxi des Jahres 2017 in der Bewertung Emotion

Neu in diesem Jahr: Es wird ein Gesamtsieger bei Taxi des Jahres 2017 prämiert. In der Summe der Kategorien Wirtschaftlichkeit, Komfort, Funktionalität und Emotion wird beim Wettbewerb Taxi des Jahres 2017 erstmals „Das Beste Taxi 2017“ ermittelt. Diese Auszeichnung erhält der Notenbeste im Durchschnitt seiner 4 Einzelnoten.

 

Folgende Aspekte stecken hinter den Bewertungskriterien:

1) Wirtschaftlichkeit

Taxiunternehmer müssen in Zeiten festgelegter Taxitarife, der Einführung des Mindestlohns, gestiegener Unterhaltungskosten mehr denn je auf die Wirtschaftlichkeit eines Fahrzeugs achten. Deshalb werden folgende Punkte von der Fachjury benotet:

  • Anschaffungspreis (mit Berücksichtigung Verwerter-Nachlass)
  • Preis der Taxi-Ausstattung
  • Steuerklasse und Versicherung
  • Spritverbrauch
  • Wartung
  • Garantie- und Kulanz
  • Leihtaxi-Pool
  • Restwert nach 300.000 Kilometern

2) Funktionalität

Taxis müssen im harten Alltag auf alle Ansprüche reagieren können: Großraum, Lastentaxi, Kinderbeförderung, Krankenfahrten, Seniorentaxi, VIP-Shuttle etc. Deshalb werden innerhalb dieser Kategorie folgende Punkte benotet:

  • Ablage und Staufächer
  • Integration der taxispezifischen Geräte
  • Übersichtlichkeit vorne und hinten
  • Ergonomie und Bedienerfreundlichkeit
  • Kofferraumvolumen
  • Ladehöhe Kofferraum
  • Start-Stop-Funktion
  • Integration von Kindersitzen
  • Wendekreis

3) Komfort

Taxischichten dauern bis zu 12 Stunden. Wer so lange täglich im Auto sitzt, achtet verstärkt auf den Fahrzeugkomfort. Aber auch aus Sicht des Fahrgastes sind Merkmale wichtig, um sich während der Fahrt sicher und wohl zu fühlen. Deshalb werden folgende Punkte benotet:

  • Fahrersitz
  • Lenkung und Lenkrad-Verstellmöglichkeiten
  • Fondsitze (inkl. eventueller dritter Sitzreihe)
  • Einstiegshöhe
  • Raumangebot
  • Klimatisierung
  • Heizung
  • Fahrgeräusche

4) Emotion

Auch die Faktoren Fahrspaß und Markenimage spielen eine Rolle bei der Modellauswahl – wobei zunehmend auch der Umweltaspekt in den Fokus bei der Imagebewertung rückt. Als vierte Kategorie werden Aspekte unter dem Oberbegriff Emotion bewertet.

  • Marke
  • Umweltimage
  • Fahrspaß
  • Sicherheit
  • Design
  • Haptik
  • Werbung der Marke
  • Qualität

Bewertungsschema für die Wahl

Bewertet wird nach einem Notensystem von 1 (sehr gut) bis 4 (nicht taxi-gerecht). Für jedes Fahrzeug wird ein einheitliches Datenblatt erstellt (mit allen verfügbaren und notwendigen Informationen über den Wagen). Alle Daten der Testfahrten werden in eine Datenbank eingegeben und aus allen Noten ergibt sich die Gesamtnote und die Platzierung.

Praxistest für Kofferraum und Ablagemöglichkeiten

Der Kofferraum wird mit Hilfe von Gegenständen bewertet, die einzeln im Fahrzeug untergebracht werden müssen:

  • 3 Koffer (2-mal 20 kg und 1-mal 10 kg)
  • 1 Klappbarer Rollstuhl
  • 1 Paar Skier inkl. Skistöcke in einem Skisack

Die Ablagemöglichkeiten im Fahrzeuge werden anhand folgender Gegenstände bewertet:

  • 0,7 Liter Wasserflasche
  • Vesperbox
  • Stadtplan
  • Quittungsblock
  • Taxi-Geldbeutel

Teilnahmebedingungen für Hersteller bei der Wahl Taxi des Jahres 2017:

  1. Die Motorisierung der Testfahrzeuge ist in jeder Kategorie frei wählbar.
  2. Pro Kategorie können mehrere Modelle eines Herstellers teilnehmen.
  3. Es dürfen nur Fahrzeuge teilnehmen, die über eine Preisliste sowie ein Taxipaket verfügen.
  4. Ein Taxipaket muss vom Hersteller oder von einem Dienstleister bzw. Umrüster angeboten werden.
  5. Die Fahrzeuge müssen in der Farbe Hellelfenbein lackiert oder beklebt sein.
  6. Testfahrzeuge dürfen auch von Händlern gestellt werden.
  7. Die Testfahrzeuge müssen im Zeitraum Mittwoch, 17. Mai 2017 (9.00 Uhr) bis Donnerstag, 18. Mai 2017 (14.00 Uhr) am Parkhaus des Hotel Esperanto, Esperantoplatz, 36037 Fulda angeliefert sein.
  8. Die Abholung der Fahrzeuge ist am Samstag, den 20. Mai 2017 möglich (14.00-20.00 Uhr). 
  9. Zur Begleitung der Testwagen können pro Modell bis zu zwei Hersteller-Vertreter teilnehmen.
  10. Mitfahrten der Industrie während der Testphase sind nicht erlaubt.
  11. Es ist gestattet, die Testfahrer vor den eigenen Fahrzeugen anzusprechen und zu beraten.
  12. Eine Kontaktaufnahme vor Testfahrzeugen der Wettbewerber ist nicht gewünscht.
  13. Flyer, Prospekte oder sonstiges Werbematerial vor den eigenen Testwagen sind erlaubt.
  14. Anmeldschluss für die Testfahrzeuge ist der 28. Februar 2017. Frühbucherrabatt bis 31. Dezember 2016.
  15. Bei Nichtbeachtung bzw. Zuwiderhandlung der Teilnahmebedingungen und der allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Verlag berechtigt, einzelne Testmodelle von der Wahl auszuschließen.
  16. Der Veranstalter HUSS-VERLAG wird die Industrie fortlaufend über den aktuellen Anmeldestand informieren. Dazu werden die angemeldeten Modelle im Internet unter www.taxi-des-jahres.de veröffentlicht.